Förderung quer 2020 

Willkommen zum Programm der Interkulturellen Woche 2020 (IKW) in Magdeburg.

Hier ist es nun: Kürzer, akzentuierter, thematisch sortierter und (noch) kooperativer. Wir freuen uns auf ein neues Auftaktformat und andere konzeptionelle Neuerungen.

Organisiert wurde der Kampagnenrahmen wieder in Kooperation zwischen der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. und dem Netzwerk für Integrations- und Ausländerarbeit der Stadt Magdeburg. 

Es ist ein umfangreiches Programm entstanden, an dem sich 33 Organisationen an 15 Orten der Stadt beteiligen. 34 Beiträge - sowohl Präsenz- als auch Online-Veranstaltungen - bieten vom 27. September bis zum 04. Oktober 2020 eine Momentaufnahme des interkulturellen Magdeburgs. Eine Busfahrt unter dem Motto "Cosmopolitan Busstopp führt gleich zum Auftakt zu sechs Stätten des interkulturellen und kosmopolitischen Magdeburgs, an denen gemeinsame oder auch unterschiedliche Weltanschauungen Menschen "von überall her" zusammenführen.

Informationsbörsen zum Engagementtag am 28. September sowie zum Beratungstag am 30. September laden jeweils nachmittags auf den Hof des einewelt hauses ein. Workshops, Onlineveranstaltungen, Tage der offenen Tür, Ausstellungen, Konzerte und Filme widmen sich dem "Tag des Flüchtlings" oder den Themenrubriken "Rassismus" und "Integration in der Kommune". Kulinarisches, Quizshow, Musik, Mehrsprachiges Vorlesen & Theater sind hingegen online und offline unter der Rubrik "Lebensart" zu finden. 

Eingeladen sind alle Interessierten. Der Eintritt ist zu allen Angeboten kostenfrei. Wichtig ist in diesem Jahr jedoch die vorherige Anmeldung zu den meisten Veranstaltungen, da aufgrund der Abstandsregeln die Teilnehmendenzahl begrenzt ist.