corona 5006277 1280Die IQ-Servicestelle "Interkulturelle Beratung und Trainings" der AGSA hat einen neuen weiteren Beratungsschwerpunkt. Mit der Corona-Pandemie sind für viele Unternehmen, Selbständige, Freiberufler*innen aber auch Angestellte schwere Zeiten hereingebrochen. Mit Kurzarbeit, Gesetzesanpassungen, Hilfspaketen und Fördermitteln versucht der Staat, die Folgen so gut wie möglich abzufedern.

ikoe fobiVom 09. bis 11.03.2020 hatte das Aus-und Fortbildungsinstitut des Landes Sachsen-Anhalt (AFI) in Kooperation mit der AGSA e.V. im Rahmen des Projekts IKOE – Interkulturelle Orientierung und Öffnung fünfzehn Mitarbeitende aus verschiedenen Bereichen der Landesverwaltung zu einer dreitägigen interkulturellen Weiterbildung in das Ministerium für Inneres und Sport in Magdeburg eingeladen.
In der interaktiven Fortbildung wechselten die Teilnehmenden gemeinsam ihre Perspektiven, um Mechanismen von Vorurteilen, Voreingenommenheit und Ausgrenzung verstehen zu lernen. Hierfür arbeiteten sie gemeinsam auch an der Aufdeckung von nicht sichtbaren kooperationsstörenden Gewohnheiten, Wahrnehmungsmustern und einhergehender Stereotypenbildung.

corona 4971090 960 720Liebe Engagierte der AGSA-Mitgliedsvereine und darüber hinaus,

momentan entwickeln sich zahlreiche Initiativen und Solidaritätsprojekte, die ihren Beitrag dazu leisten, dass Austausch und Unterstützung auch in diesen sozial kontaktarmen Zeiten möglich sind. In vielen Hauseingängen hängen Einkaufsangebote für ältere und immungeschwächte Menschen, das Zusammenleben in der Nachbarschaft wandelt sich, wird enger trotz Kontaktverbot, beispielsweise durch virtuelle Kunst- und Kultur-Events sowie eine sich neu erfindende und vernetzende Lokalwirtschaft. 

 

bemaPersönliche Gespräche und Sprechzeiten im einewelt haus fallen auch für die Beratung migrantischer Fachkäfte durch das Projekt BEMA derzeit aus.

Das Beratungsteam steht jedoch telefonisch und per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für Anfragen und Beratungen zur Verfügung:

Deutsch & Polnisch: 
Gabriela Ruszala +49 159 01 83 11 10

Englisch, Russisch & Ukrainisch:
Dzhemile Umerova +49 159 01 83 09 05

Rumänisch:
Hendrik Lackus +49 159 01 83 09 99

>>Aushang in sechs Sprachen

plakat titel iwgr 20

Infolge der Corona-Pandemie finden die Internationalenb Wochen gegen Rassismus nicht statt.

Einige Veranstalter sind am "Tüfteln" um mit Ihnen über mediale Angebote (Webinare etc.) in Kontakt und Austausch zu bleiben. 

Das Bündnis gegen Rechts Magdeburg hat zu >>Wochen der Solidarität aufgerufen bzw. lädt zu den >>Antirassismuswochen vom Sofa aus ein.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Bleiben Sie gesund!

kl Kollage NE 2020Am 30. Januar 2020 luden wir bereits zum 2. Mal zu einem Neujahrsempfang ins einewelt haus ein. Gut 120 Gäste aus Politik und Zivilgesellschaft folgten der Einladung und dem Angebot, mit den Mitgliedsorganisationen und Projekten der AGSA zu Beginn des 25. Jubiläumsjahres in Austausch zu treten und sich über aktuelle Vorhaben zu informieren.  

Ob das EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt mit seinen Entwicklungspolitischen Bildungstagen SAEBIT, das Centro Italiano di Cultura Sachsen-Anhalt e.V., das bereits jetzt fleißig die Italienischen Kulturtage im August 2020 vorbereitet oder die Deutsch-Französische Gesellschaft Magdeburg e.V., die für eine Bürgerreise aus unserer Partnerstadt Le Havre nach Magdeburg im Oktober noch Gastfamilien sucht. Ob ausländische Mediziner*innen, die sich beim Institut für Berufspädagogik auf ihre Kenntnisprüfung vorbereiten, Sprachkursabsolvent*innen, die sich altersunabhängig im Bundesfreiwilligendienst - Integriert in Sachsen-Anhalt engagieren, oder der in diesem Jahr sein 20 jähriges Jubiläum feiernde jüdische Chor "Kol Jehudim", der für das gemeinsame Singen jüdischer und internationaler Lieder wirbt - alle waren fleißig im Gespräch mit Abgeordneten, Kooperationspartnern, Mitarbeitenden der Verwaltung u.a.

redaktionDie Europäischen Freiwilligen der AGSA, das Redaktionsteam unseres Hausmagazins DEINE WELT, bastelt gerade an der 2. Ausgabe.

Themen werden u.a. sein: Stress, Musik und die Mittagspause:-). Deshalb bitten wir euch, die Aktiven des Hauses, um ein paar Minuten Zeit, für eine kurze Umfrage dazu:

>> Umfrage für die Ausgabe Nr. 2 von DEINE WELT

 

aufruf20Antisemitismus und Rassismus dringen spätestens seit den NSU-Morden, der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten und dem terroristischen Anschlag in Halle in die Wahrnehmung der Breite der Gesellschaft vor. Hass und Nationalismus sind zentrale Themen geworden, insbesondere im Netz und bei Wahlkämpfen.
Mandatsträger*innen oder andere Personen, die Verantwortung für ein friedliches und demokratisches Zusammenleben in unserer Gesellschaft übernehmen, werden zur Zielscheibe von Anfeindungen und Übergriffen jeglicher Art.

Während sich die Grenze des Sagbaren immer weiter zu verschieben scheint, wird paradoxerweise gleichzeitig die Klage über eine vermeintliche Sprachdiktatur und Einschränkung der Meinungsfreiheit lauter. Die Fähigkeit der Differenzierung scheint rückläufig, Schwarz-Weiß-Argumentationsmuster scheinen immer beliebter.

Wir sagen Stopp! Auch und gerade der subtile und schleichende Rassismus im Alltag vergiftet und spaltet die Gesellschaft. Macht es zum Thema Eurer Beiträge im Rahmen der Magdeburger Antirassismuswochen.

bfd ausschreibungDie AGSA als Trägerin des Projekts „Servicestelle BFD - integriert in Sachsen-Anhalt“ sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt

eine*n Projektmitarbeiter*in Bundesfreiwilligendienst

im Umfang von 20h / Woche, bezahlt in Anlehnung an den TV-L.

Wir sind Beratungs- und Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst für das Tätigkeitsfeld der Integration und Interkulturellen Öffnung. Als koordinierende Dachorganisation von vielfältigen Mitgliedsorganisationen möchten wir Menschen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes die Möglichkeit bieten, Erfahrungen im Arbeitsfeld Vereine/Verbände, Schule und Kita zu sammeln.