Warning: trim() expects parameter 1 to be string, array given in /www/htdocs/w0123222/agsa.de-v2/libraries/ical/iCalcreator.class.php on line 8391
BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//https://www.agsa.de//NONSGML kigkonsult.se iCalcreator 2.20// METHOD:PUBLISH X-WR-CALNAME:JCal Pro Kalender X-WR-CALDESC:Ihr Online-Terminkalender X-WR-TIMEZONE:UTC BEGIN:VTIMEZONE TZID:UTC X-LIC-LOCATION:UTC BEGIN:STANDARD DTSTART:00001130T000000 TZOFFSETFROM:+0000 TZOFFSETTO:+0000 TZNAME:UTC END:STANDARD END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT UID:20191114T193000UTC-02b153@https://agsa.de/ DTSTAMP:20201022T231305Z DESCRIPTION:

Der jüdische Berliner Unternehmer und Mäzen Eduard Arnhold l ieß zwischen 1910 und 1914 die Villa Massimo in einem 25000 Quadratmeter g roßen Park im Nordosten Roms \;als Neorenaissance-Palazzo erbauen und zwischen Zypressen und Pinien\, altrömischen
Skulpturen und Brunnen e in Dutzend noch immer supermoderner Ateliers\, die schon damals \;den Geist des Bauhauses vorausahnen ließen\, errichten. Er schenkte die Anlage dem \;Staat als „Accademia Tedesca“\, als Deutsche Kunstakademie in R om und prägte den Satz:„Hier soll der Künstler bekommen\, was er verdient\ , was die Gesellschaft ihm meistens aber vorenthält.“. Referentin Frau Dr. Katja Scymczak wird den Werdegang einiger Bauhaus-Absolvent*innen \;v orstellen\, die nach ihrer Ausbildung in Weimar bzw. in Dessau einen Studi enaufenthalt in \;der Villa Massimo antreten durften.

DTSTART:20191114T193000Z DTEND:20191114T213000Z SUMMARY:Das Bauhaus und die Villa Massimo URL:https://www.agsa.de/component/jcalpro/42-arbeitskalender/63-veranstaltu ngen/99284-das-bauhaus-und-die-villa-massimo.html END:VEVENT END:VCALENDAR