Warning: trim() expects parameter 1 to be string, array given in /www/htdocs/w0123222/agsa.de-v2/libraries/ical/iCalcreator.class.php on line 8391
BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//https://www.agsa.de//NONSGML kigkonsult.se iCalcreator 2.20// METHOD:PUBLISH X-WR-CALNAME:JCal Pro Kalender X-WR-CALDESC:Ihr Online-Terminkalender X-WR-TIMEZONE:UTC BEGIN:VTIMEZONE TZID:UTC X-LIC-LOCATION:UTC BEGIN:STANDARD DTSTART:00001130T000000 TZOFFSETFROM:+0000 TZOFFSETTO:+0000 TZNAME:UTC END:STANDARD END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT UID:20130502T120000UTC-96fc82@http://www.agsa.de/ DTSTAMP:20201030T185345Z DESCRIPTION:Bereits in Bonn\, Brüssel\, Hamburg\, Kassel\, sowie vielen and eren großen Städten wurden fünfzig Karikaturen deutscher und französischer Künstler gezeigt\, die Politiker ihrer Länder auf kritische\, satirische und humorvolle Weise darstellen. Im Rahmen der Europawoche kommt diese Aus stellung ins Ständehaus nach Merseburg. Am 02. Mai findet um 18.30 Uhr di e feierliche Eröffnung unter Anwesenheit verschiedener Vertreter aus Partn erstädten Merseburgs statt. \n\nVom 3.- 6.Mai ist sie dann für die Allgeme inheit zur Besichtigung geöffnet. DTSTART;VALUE=DATE:20130503 DTEND;VALUE=DATE:20130504 SUMMARY:50 Jahre deutsch-französische Freundschaft - La caricade franco-all emande - Eröffnung der Karikaturenausstellung URL:https://www.agsa.de/component/jcalpro/44-europawoche/46-ausstellung/91- 50-jahre-deutsch-franzoesische-freundschaft-la-caricade-franco-allemande-k arikaturenausstellung.html END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:20130503T150000UTC-9783be@http://www.agsa.de/ DTSTAMP:20201030T185345Z DESCRIPTION:Koji Kamoji (geboren 1935 in Tokyo) lebt seit dem Ende der 1950 er Jahre in Warschau. Er gehört zum wichtigen Kreis von Avantgardekünstler n in Polen um die legendäre Warschauer Galerie Foksal. Seine Werke sind in allen wichtigen Kunstmuseen in Polen vertreten. Die Retrospektive in Magd eburg gibt erstmals außerhalb von Polen einen großen Überblick über sein k ünstlerisches Werk seit den 1960er Jahren. Koji Kamoji hat seiner Ausstell ung den schönen und poetischen Titel '?cie?k? ogrodu'/'Durch den Garten' g egeben. Wir laden zu einer gemeinsamen Veranstaltung des Kunstmuseums Magd eburg. Besuchen Sie die Ausstellung bis zum 23. Juni und erfahren Sie\, we shalb die Kunstausstellung diesen Titel hat\, was die Schönheit und Bedeut ung seiner Kunst ausmacht und warum Koji Kamoji bis heute in Polen lebt. DTSTART:20130503T150000Z SUMMARY:'Durch den Garten' Koji Kamoji in Magdeburg URL:https://www.agsa.de/component/jcalpro/44-europawoche/46-ausstellung/155 -sciezka-ogrodu-durch-den-garten-koji-kamoji-in-magdeburg.html END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:20130508T100000UTC-66a69c@http://www.agsa.de/ DTSTAMP:20201030T185345Z DESCRIPTION:Die Suche nach dem Glück ist etwas\, das wohl alle Menschen bet rifft\, ungeachtet des Alters oder der Herkunft. Um die Entwicklung versch iedener Lebensentwürfe auf dieser Suche zu betrachten\, haben eine Gruppe Merseburger Studenten ältere Menschen aus der Ukraine befragt\, viele davo n Betroffene der Kriegsgeneration. Hieraus ist ein interessantes Bild der Lebensperspektiven und -situationen entstanden\, welches im Rahmen einer F orumsveranstaltung im Mehrgenerationenhaus Merseburg präsentiert wird. Im Gespräch mit Seniorinnen und Senioren aus Deutschland soll ein Erfahrungsa ustausch stattfinden. DTSTART:20130508T100000Z DTEND:20130508T140000Z SUMMARY:Leben in Europa - Ältere Menschen aus der Ukraine und Deutschland ü ber Lebensentwürfe und die Suche nach dem Glück URL:https://www.agsa.de/component/jcalpro/44-europawoche/46-ausstellung/102 -leben-in-europa-aeltere-menschen-aus-der-ukraine-und-deutschland-ueber-le bensentwuerfe-und-die-suche-nach-glueck.html END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:20150506T180000UTC-209782@http://www.agsa.de/ DTSTAMP:20201030T185345Z DESCRIPTION:
\n
\n
\n Zu unserer Freude ist es uns gelungen die Ausstellung \;Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg&nb sp\;im Rahmen der Europawoche nach Magdeburg zu holen.
\n Wir erö\ ;ffnen die Ausstellung mit zwei Vorträ\;gen und anschließ\;ender Frage- bzw. Diskussionrunde - Sie sind herzlich eingeladen!
\n
\n Plakat
\n
\n

\n Ausste llung vom 6. Mai bis 4. Juli 2015

\n

\n Die Dritte Welt im Zwe iten Weltkrieg

\n

\n Millionen von Kolonialsoldaten\, Zwangsr ekrutierten\, Zwangsarbeitern und Zwangsprostituierten aus Afrika\, Asien und Ozeanien kommen im hiesigen Diskurs zum 2. Weltkrieg nicht vor. Anl&au ml\;sslich des 70. Jahrestages des Kriegsendes \; mö\;chten wir mi t der Ausstellung von recherche international e.V. auf diese in Europa ver drä\;ngte und vergessene \; Hä\;lfte der Geschichte aufmerksam machen. \;

\n

\n Mittwoch // 06. Mai 2015 // 18.00 Uhr&nb sp\;
\n Erö\;ffnung im \;einewelt haus\, Schellingstr aß\;e 3-4\, 39104 Magdeburg
\n mit Referaten und Publikumsfragen< /strong>

\n

\n >\;>\; (Sü\;d-)Ostasien 70 Jahre nach d em Ende des 2. Weltkrieges
\n Vorgeschichte - Verlauf &ndash\ ; Vermä\;chtnisse
\n Dr. Rainer Werning\, Politikwissenschaftler u nd Publizist

\n

\n >\;>\; Deutsche Kolonialgeschichte und Erinnerungskultur
\n Annika Butz\, Politikwissenschaftlerin\n

\n >\;>\; Anmeldung fü\;r Schulklassenfü\;hrunge n \;bitte unter \;Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige mus s JavaScript eingeschaltet sein! \;// \;Besichtigung \;werktags 8.00 bis 18.00 Uhr nach Anmeldung unter 0391/5371/200

\n

\n Veranstalter: \;Flü\;chtlingsrat Sachsen-A nhalt e.V.\, Arbeitskreis Antirassismus Magdeburg\, Auslandsgesellschaft S achsen-Anhalt e.V.

\n

\n Fö\;rde rer: \;Staatskanzlei und GOEU ROPE der LKJ im Rahmen der Europawoche 2015 // Integrationsbeauftragte der Landesregierung und Sozial- und Wohnungsamt Magdeburg im Rahmen des Proje ktes Interkultur 2015

\n
\n
\n Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier: \;http://www.3www2.de/
\n
\n  \;
\n DTSTART:20150506T180000Z DTEND:20150506T210000Z SUMMARY:Ausstellungseröffnung 'Die Dritte Welt im 2. Weltkrieg' URL:https://www.agsa.de/component/jcalpro/42-arbeitskalender/63-veranstaltu ngen/483-ausstellungseroeffnung-die-dritte-welt-im-2-weltkrieg.html END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:20180502T080000UTC-4d9d1d@http://www.agsa.de/ DTSTAMP:20201030T185345Z DESCRIPTION:

Einladungskarte. Mai 2018Ausstellung von Dr. Andriy Danylenko
Die Denkmalpflege war bereits Thema seiner Dissertation an der Bauhaus-Universität
Weimar im Jahr 2013. Im Rahme n der ab 2. Mai im ewh zu sehenden Ausstellung „Architektur
in Linien “ widmet Danylenko seine Aufmerksamkeit in grafischer Form ausgewählten Ba udenkmalen aus Deutschland\, Italien und der Ukraine als zu schützendes
kulturhistorisches Erbe Europas und künstlerisch-kulturellen Ausdruck d er Architektur.

Nach seiner Promotion arbeitete Dr. Andriy Dany lenko als Lehrbeauftragter im Bereich Denkmalpflege und Architektur an der Fachhochschule Anhalt\, Abt. Dessau. Praktische
Erfahrungen im Berei ch Architektur sammelte er zudem in verschiedenen Architekturbüros und im Stadtplanungsamt der Stadt Magdeburg. Seit 2016 ist er als Koordinator und Korrespondent für Deutsch-Ukrainische Beziehungen tätig und engagiert sic h für die Zusammenarbeit mehrerer ukrainischer und deutscher Institutionen .
Ein besonderes Anliegen ist ihm die Weiterentwicklung der Städtepar tnerschaft zwischen
Magdeburg und Saporoshje\, die 2018 ihr 10jährige s Jubiläum feiert.

\n

Zeitraum: 02.Mai bis 31.Oktober 2018

\n

Ort: Kleinkunstraum 02

\n

Öffnungszeiten: werktags 08.00-18.00 U hr (veranstaltungsfreie Zeiten bitte im Infobüro 3. Etage erfragen oder Te l. 0391-5371-200)

DTSTART:20180502T000000Z SUMMARY:Ausstellung „Architektur in Linien“ URL:https://www.agsa.de/component/jcalpro/44-europawoche/46-ausstellung/986 66-architektur-in-linien.html END:VEVENT END:VCALENDAR