Donnerstag, Februar 05, 2015

Zeit:16:00 - 18:00, Ort: einewelt haus Magdeburg

EFD-Info-Café

Du bist zwischen 18 und 26 Jahren alt und möchtest als Freiwillige/r einige Monate im Ausland verbringen?
Du möchtest Dich in einer interessanten Organisation engagieren und Europa selbst entdecken?
Dann ist der Europäische Freiwilligendienst (EFD) vielleicht etwas für dich!
Im Infocafè bekommst Du Antworten auf Deine Fragen und Unterstützung dabei, Schritt für Schritt das passende Projekt und eine Partnerorganisation zu finden.
Anschließend kannst Du gerne auch an unserem Sprachcafé Magdeburg teilnehmen und dort Jugendliche treffen, die einen Europäischen Freiwilligendienst absolvieren oder absolviert haben.
 
Zeit:18:30, Ort: IBA-Shop

Vernissage zur Ausstelllung "Hiroshima-Nagasaki"

Vortrag von Dr. Kamino mit anschließender Vernissage

 

Der Vortrag ist kostenfrei. Um eine Spende für ein innovatives Projekt in der Wiederaufbauregion der Erdbebenkatastrophe von 2011 in Japan wird gebeten.

Eine vorherige Anmeldung ist erwünscht (unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Veranstalter: Deutsch-Japanische Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.

Zeit:19:00 - 20:00, Ort: einewelt haus Magdeburg

Sprachcafé Magdeburg

Sprachcafé ist ein Sprachabend, der zweimal pro Monat stattfindet. Es bietet die Möglichkeit in einer beliebigen Sprache zu reden und ist außerdem Treffpunkt für Muttersprachler sowie für Fremdsprachenlernende.
Prinzip – ein Tisch für jede gewünschte Sprache.

Mittwoch, Februar 11, 2015

Zeit:17:30 - 21:00, Ort: einewelt haus Magdeburg

Monatstreffen des Projekts „Beginn Nebenan“

Ziel ist es, Geflüchteten, insbesondere den Gruppen der Asylbewerber_innen, Geduldeten und minderjährigen Flüchtlingen den Zugang zur Gesellschaft zu erleichtern. Gleichzeitig werden Magdeburger Bürger_innen ermutigt, sich für das scheinbar Fremde zu öffnen. Auf beiden Seiten sollen Vorurteile abgebaut werden. Grundanliegen: Jede_r soll die Möglichkeit haben, ein menschenwürdiges Leben, zu dem auch ein soziales Umfeld gehört, zu führen.
 
Veranstalter: Integrationshilfe Sachsen-Anhalt e.V.

Donnerstag, Februar 19, 2015

Zeit:16:00 - 17:00, Ort: einewelt haus Magdeburg

EFD-Info-Café

Du bist zwischen 18 und 26 Jahren alt und möchtest als Freiwillige/r einige Monate im Ausland verbringen?
Du möchtest Dich in einer interessanten Organisation engagieren und Europa selbst entdecken?
Dann ist der Europäische Freiwilligendienst (EFD) vielleicht etwas für dich!
Im Infocafè bekommst Du Antworten auf Deine Fragen und Unterstützung dabei, Schritt für Schritt das passende Projekt und eine Partnerorganisation zu finden.
Anschließend kannst Du gerne auch an unserem Sprachcafé Magdeburg teilnehmen und dort
Jugendliche treffen, die einen Europäischen Freiwilligendienst absolvieren oder absolviert haben.
Zeit:19:00 - 20:00, Ort: einewelt haus Magdeburg

Sprachcafé Magdeburg

Sprachcafé ist ein Sprachabend, der zweimal pro Monat stattfindet. Es bietet die Möglichkeit in einer beliebigen Sprache zu reden und ist außerdem Treffpunkt für Muttersprachler sowie für Fremdsprachenlernende. Prinzip – ein Tisch für jede gewünschte Sprache.

Dienstag, Februar 24, 2015

Zeit:9:30, Ort: Roncalli-Haus in Magdeburg

Symposium „Die Verantwortung der Bildung für Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung“

Anlässlich der Verabschiedung von Prof. Dr. Karl-Peter Fritzsche vom Institut für Politikwissenschaft (IPW), UNESCO-Lehrstuhl für Menschenrechtsbildung der Otto-von-Guericke-Universität 

 

9.30-10.15 Uhr

BEGRÜSSUNG UND ANSPRACHEN

Prof. Dr. Jens Strackeljan, Rektor der OVGU

Maik Reichel, Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Sachen-Anhalt

Frau Susi Möbbeck, Integrationsbeauftragte der Landesregierung Sachsen-Anhalt

 

ÜBERGABE DER FESTSCHRIFT „Menschenrechte, Bildung und Entwicklung – Bestandsaufnahme ihrer Zusammenhänge“

Dr. Miao-Ling Hasenkamp (Herausgeberin)

 

10.15-10.45 Uhr

KEYNOTE FÜR 1. BLOCK MENSCHENRECHTSBILDUNG

Prof. Dr. Lothar Krappmann, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

 

10.45-11.00 Uhr | PAUSE

 

11.00 - 12.30 Uhr

PODIUM ZUR KEYNOTE

Moderator: Prof. Dr. Dirk Lange, Leibnitz Universität Hannover

Prof. Dr. Lothar Krappmann, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

Thomas Kirchschläger, ZMRB, PH Luzern

Prof. Dr. Claudia Lohrenscheit, Hochschule Coburg

Dr. Sandra Reitz, Deutsches Institut für Menschenrechte

 

12.30-13.30 Uhr | LUNCH

13.30-14.00

Uhr KEYNOTE FÜR 2. BLOCK „(MENSCHENRECHTS)-BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG“:

PD Dr. Peter Kirchschläger, ZMRB, PH Luzern

 

14.00-15.30

Uhr PODIUM ZUR KEYNOTE

Moderatorin: Prof. Dr. Ilona Wuschig, Hochschule Magdeburg-Stendal

PD Dr. Peter Kirchschläger, ZMRB,

PH Luzern Prof. Dr. Georg Lohmann, OVGU

Dr. Miao-Ling Hasenkamp, OVGU

Dr. Ulrike Krause, Universität Marburg 

 

15.30-16.00 Uhr | PAUSE

 

16.00-17.45

Uhr BEITRÄGE VON DOKTORANDINNEN (organisiert von Anna Theren)

 

18.15 Uhr | EMPFANG UND ABENDESSEN

 

Donnerstag, Februar 26, 2015

Zeit:19:30, Ort: einewelt haus Magdeburg

"Die malende Muse auf dem Monte Pincio: Angelika Kaufmann"

Vortrag mit Dr. Angelika Dierichs, Bonn
Keine Malerin des 18. Jahrhunderts erreichte eine so große Anerkennung – Der Vortrag widmet sich besonders der erfüllten Schaffenszeit in Rom
 
Veranstalter: Deutsch-Italienische Gesellschaft e.V.

Freitag, Februar 27, 2015

Zeit:20:30 - 22:00, Ort: einewelt haus Magdeburg

THE PAST IS PRESENT: Fotografien aus Sarajevo

Finissage der Fotoausstellung
Seit 10. Dezember 2014 ist die Fotoausstellung THE PAST IS PRESENT, eine Sammlung von Polaraoid- und Analogbildern der Anthropologin Linda Sloane, im Saal zu sehen. Bevor die Fotografien wieder zurück nach Köln gehen, bietet sich heute noch einmal die Gelegenheit bei einem Gläschen Sekt, musikalischer Umrahmung und netten Gesprächen Abschied von der Ausstellung zu nehmen, die einen Einblick in Magdeburgs Partnerstadt Sarajevo und deren einzigartige Umgebung im Sommer 2014 bietet.
 
„Bosniens Hauptstadt ist ein durch den Balkankonflikt geprägter Ort“, findet Linda Sloane, die zur Finissage anwesend sein wird, „dort stehen moderne Gebäude neben sozialistischer Bauarchitektur – und überall sieht man noch immer zerschossene Häuser. Diese tägliche Konfrontation mit der Vergangenheit ist charakteristisch für Sarajevo: hier treffen verschiedenste Kulturen und Religionen auf einander und leben – wieder – friedlich zusammen.“
 
Der Klangkünstler Prypjat Syndome verstärkt das urbane (Er)leben der Partnerstadt durch elektronische Klangmuster zwischen Industrial, Experimental & Dub, die er dem Violoncello entlockt.
 
Veranstalter: AGSA e.V. Kante e.V.
 

Such Kalender

Powered by JCal Pro - the Joomla Calendar